Direkt zum Inhalt
 
 

Altötting – Herz Bayerns

Kapellplatz 2a
84503  Altötting
Kontakt & Anfrage

Ihr Ansprechpartner: Melanie Gerlich
+49 (0) 8671 5062-19
+49 (0) 8671 5062-54
www.altoetting.de/tourismus
Altötting – Herz Bayerns

Altötting – Herz Bayerns

Unsere Gruppen-Highlights 2024:

  • Kostenfreie Busparkplätze
  • Altöttinger Klostermarkt 29. August bis 1. September 2024
  • Altöttinger Christkindlmarkt mit großer Krippenausstellung 22. November bis 15. Dezember 2024
  • Interaktive Themenführungen für Gruppen


Herz Bayerns – Dieser Name entstand nicht nur durch die Herzlichkeit der Bewohner und Bewohnerinnen. Das Herz-Stück der Stadt ist die Gnadenkapelle, um die herum sich der zentrale Kapellplatz erstreckt. In ebendieser Kapelle liegen in 28 aufwendig verzierten Herzurnen seit dem 17. Jahrhundert die Herzen des bayerischen Fürsten- und Königshauses verborgen, um dieses Organ von besonderer Bedeutung über den Tod hinaus in Geborgenheit aufzubewahren. Unter dem behütenden Blick des als „Schwarze Madonna“ bekannten Gnadenbildes kommen jedes Jahr Reisende zusammen, um in Glaube, Geschichte und Gegenwart vereint zu sein.

Der Kapellplatz ist mit seiner weitläufigen Architektur und den großzügigen Grünflächen keine gewöhnliche Stadtmitte. Und dennoch – wer sich am Kapellplatz aufhält, ist zu jeder Jahreszeit mittendrin im Leben von Altötting: Am letzten Wochenende im Juli bringt der alljährliche Klostermarkt die Welt auf den Kapellplatz. 2004 erstmalig ausgerichtet, ist der Altöttinger Klostermarkt stetig gewachsen., sodass mittlerweile rund 30 Klöster und Ordensgemeinschaften aus unterschiedlichen Ländern zahlreiche Delikatessen, Devotionalien und auch Kosmetik mitbringen.

In den Klöstern hat Kulinarik einen besonders hohen Stellenwert, denn Essen und Trinken schaffen Momente der Gemeinsamkeit. Besuchende können sich die Vielfalt der Klosterbrauereien nebst köstlichen Ölen, Likören oder Käse auf der Zunge zergehen lassen. Um dem Geschmackssinn eine Pause zu gönnen und Haut und Nase zu betören, können wohlriechende Seifen, Badesalze und Heilmittel erprobt werden. Einzigartige Gesundheitsprodukte für Körper, Geist und Seele öffnen die Sinne nicht nur für Spiritualität, sondern bieten auch ein wahres Wellness-Erlebnis.

Für das Auge gibt es beeindruckende Handwerkskunst aus den Klosterwerkstätten. Schönes und Dekoratives wird ebenso angeboten wie Hilfreiches und Praktisches.

Sind die Sinne einmal geschärft, bekommt man Lust auf mehr! Die „Führung für die Sinne“ ist eine von zahlreichen unterschiedlichen Erlebnisführungen. Sie werden begleitet durch die Stadt Altötting, entlang an zahlreichen kulinarischen, historischen oder touristischen Stationen. So lernen Sie die sinn-vollen Attraktionen Herzen Bayerns kennen. Brauchtum und Tradition werden in unseren Erlebnisführungen ebenso erfahrbar wie Anekdoten und umfangreiches Wissen.
Einen Überblick über alle Erlebnisführungen gibt es unter altoetting.de/themenfuehrungen

Ein Besuch in Altötting bietet ferner Gelegenheit, das Erholungsgebiet Altöttinger Gries zu entdecken. Genießen Sie auf 20 Hektar Natur die perfekte Auszeit vom Alltag. Ob Naturerlebnispfad oder Rundwanderweg: Der Gries bietet Naturerlebnisse für jedermann. Nicht nur Architektur und Natur von Altötting sind eine Reise wert – auch das kulturelle Leben hat so einiges zu bieten: Eine Zeitreise in die Antike ermöglicht das Jerusalem Panorama Kreuzigung Christi. In dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude findet sich ein Kunstwerk, das seinesgleichen sucht: 1200 m² mit Öl bemalte Leinwand, gestaltet von Gebhard Fugel, zeigen die Geschichte der Kreuzigung Christi. Dieses monumentale Panorama ist das einzig erhaltene seiner Art in Deutschland und genießt den Kulturschutz der UNESCO.

Service &
Information
Routenplaner
Ihre Adresse:
Ziel:
Kapellplatz 2a
84503  Altötting

Altötting

Wetter Icon17.0 °C

Bedeckt
Stand von 11:11 Uhr


TOP BUSZIEL
Tell-a-Friend Informieren


Weihrauch, heute vor allem mit der katholischen Kirche assoziiert, hat eine lange Geschichte, die von Indien über Afrika bis nach Altötting in Deutschlands wohl einziges Weihrauchmuseum reicht. Die vielfältigen Wirkungen und Mythen die den Weihrauch umgeben werden hier ebenso vorgestellt wie Ernte und Produktion des sagenumwobenen Rohstoffs.

500 Jahre, 5000 Figuren, 22 Dioramen - Das ist die Dioramenschau im Altöttinger Marienwerk. Die komplex gestalteten dreidimensionalen Raumbilder eröffnen den Blick auf ein halbes Jahrtausend Altöttinger Wallfahrtsgeschichte. Im Filmsaal des Marienwerks werden historische Filme präsentiert, die weit über die Themen der Dioramenschau hinausgehen.

Die Schatzkammer im Haus Papst Benedikt XVI. hält, was sie verspricht - Kunstschätze, Schmuckstücke, Wallfahrtsabzeichen, Münzen, Kelche, und vieles mehr sind zu bestaunen und geben Einblick in die reiche Geschichte Altöttings. Das Goldene Rössl, weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt, ist das Herzstück der Ausstellung.

Nur wenige Schritte von der Schatzkammer entfernt befindet sich die Stadtgalerie Altötting. In der 1905 erbauten ehemaligen Heimat der Missionsausstellung der Bayerischen Kapuziner wird seit mehr als 30 Jahren bildende Kunst präsentiert: Lokale Größen und überregional bekannte Künstlerinnen und Künstler präsentieren auf 200 m² ihr künstlerisches Schaffen. Alle Museen Altöttings finden Sie unter altoetting.de/museen

Der Advent in Altötting ist mit Christkindlmarkt, Konzerten und einem reichen winterlichen Programm sicher die schönste Zeit im Jahr! Vor der Kulisse der barocken Architektur des Kapellplatzes kommen die Altöttinger auf dem Christkindlmarkt zusammen mit Gästen von nah und fern und genießen die Vielfalt der Buden und Stände. Das gebotene Kunsthandwerk bietet tolle Inspiration für Weihnachtsgeschenke und wer schon alle Präsente beisammen hat, kann sich bei verschiedensten Händlern und Wirten durch das köstliche Angebot Altöttings probieren. Parallel zum Christkindlmarkt gibt eine umfangreiche Krippenausstellung Einblick in diesen speziellen Zweig der Bildhauerei. Ursprünglich waren Krippen ein „pädagogisches Instrument“, das vor allem die Jesuiten in der Seelsorge einsetzten, so ist überliefert, dass Altötting bereits im Jahr 1601 eine erste Weihnachtskrippe erhielt. Dieser schöne Brauch hat sich bis heute fortgesetzt.

So lässt sich die Geschichte vom Christkind das ganze Jahr über bestaunen: Die mechanische Krippe ist mit ihrer belebten Historie ein Wahrzeichen Altöttings geworden. Etwa 130 holzgeschnitzte Figuren auf 25 m² Ausstellungsfläche erwecken mithilfe eines ausgeklügelten Systems aus Zahnrädern, Ketten und Antriebswellen eine Miniatur des Heiligen Landes zur Geburt Jesu zum Leben.

Nach ausgiebigen Rundgängen über Kloster- oder Christkindlmarkt, durch die Stadt und entlang an Wald und Gewässer empfangen die zentral gelegenen Hotels und Pensionen Altöttings Gäste mit offenen Armen, warmen Betten und reichhaltigen Frühstücksbuffets. Durch das groß angelegte Angebot findet ein Jeder eine Unterkunft, die an die individuellen Bedürfnisse angepasst ist.
 

 

Altötting – Herz Bayerns

Sie haben Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

 
Ihre Adresse:
Ziel:
Kapellplatz 2a , 84503 Altötting
Altötting – Herz Bayerns
+49 (0) 8671 5062-19
  

Meine TOP-Busziele

Sie haben noch keine Ziele in Ihre Favoriten Liste hinzugefügt.